Seminar: Datenschutz geht uns alle an

Kurzseminar zu den Grundlagen des Datenschutzes

 

Der Fall ….

Frau M. arbeitet in der Personaladministration einer Organisation. Neben der Lohnbuchhaltung betreut sie auch eingehende Bewerbungen, die in der Regel per Mail reinkommen. Soeben hat die Organisation eine Stelle für einen Bereichsleiter auf der Homepage ausgeschrieben. Wie der Geschäftsführer Herr Z. schon betont hat, wird es schwierig sein, jemanden zu finden, denn der Stellenmarkt ist ausgetrocknet. Umso erfreuter ist Frau M., als schon ein Tag nach Veröffentlichung des Inserats eine Bewerbung eingeht. Diese stammt von einem vielversprechenden Kandidaten, der einige Erfahrung aufweist, wie dem begleitenden Mail zu entnehmen ist. Hocherfreut öffnet Frau M. den angefügten Lebenslauf, der allerdings ziemlich nichtssagend ist. Eine Stunde später meldet sich der IT-Verantwortliche völlig aufgelöst und teilt den Mitarbeitenden mit, dass kein Zugriff auf die Firmendaten mehr möglich ist.

 

Kommentar…

Anhänge von Mails enthalten oft eine Schadsoftware, welche z.B. auf Datenbestände von Organisationen zugreift und diese verschlüsselt, so dass sie nicht mehr lesbar sind. Sehr oft sind solche Attacken verbunden mit Erpressungsversuchen: wenn die Organisation zahlt, so wird die Datenverschlüsselung rückgängig gemacht. Cyberangriffe und Missbrauch von Daten nehmen enorm zu.

Im beschriebenen Fall müsste die Organisation überprüfen, ob durch die Schadsoftware auch ein Zugriff auf Personendaten stattgefunden hat und ein Fall einer Verletzung der Datensicherheit vorliegt. Es hätte jedoch gar nicht so weit kommen dürfen wie im geschilderten Fall: das Personal muss hinsichtlich des richtigen Verhaltens geschult werden und sich bewusst sein, dass Anhänge von Mails nicht direkt geöffnet werden dürfen.

Seminarprogramm 

  • Dr. Franz Gasser, Gasser & Partner GmbH: Einführung.
  • Maria Winkler, mag. iur., IT & Law Consulting GmbH: Praktische Auswirkungen der neuen Datenschutzgesetzgebung auf Unternehmen.
  • Hans-Peter Bösiger, SQB Systemberater AG: Erfahrungsberichte bei der Umsetzung der ISO 27001 Informationssicherheit.
  • Ruth Kulcsar Meienberger, rkm-beraten.ch: Hilfsmittel für Mitarbeitende, deren Schulung und Einbindung ins QM-System.
  • Ausgewählte Fragestellungen und Themen – Inputs der Teilnehmenden.
 

Das Seminar «Grundlagen zum Datenschutz» findet am 7. Januar 2020 von 8.30-12.00 Uhr im Hotel Glockenhof, Sihlstrasse 31 in Zürich statt.
Die Seminarkosten belaufen sich auf CHF 200.- pro Person, bei 2 Personen von der gleichen Institution CHF 150.- pro Person. Anmeldeschluss 20. Dezember 2019. Anmeldung s. unten.

Das Seminar behandelt vor dem Hintergrund der neuen Datenschutzverordnung der EU (DSGVO) und der anstehenden Revision der Datenschutzgesetzgebung in der Schweiz das überaus aktuelle Thema des Schutzes von Personendaten. Mit dem Seminar zeigen wir Ihnen auf, wie Sie einen Datenschutz-Check durchführen können, welches die wichtigsten Neuerungen im Datenschutz sein werden, welche konkreten technischen und organisatorischen Massnahmen Sie entwickeln und anwenden müssen und wie sie die betriebsspezifischen Hilfsmittel ins QM-System einbinden und die Mitarbeitenden schulen können.

Seminaranmeldung
Anmeldung *